Was ist Decentralized Finance (DeFi)?

Was ist DeFi
Was ist DeFi
Decentralized Finance, kurz: DeFi, ist die Idee eines alternativen Finanzsystems, das nicht mehr von Zentralbanken oder Regierungen kontrolliert wird, sondern von den Menschen selbst. Im weiteren Sinne ermöglicht DeFi, regelmäßige Dividenden durch Kryptowährungen zu erzielen.
 

DeFi: Grundlagen

DeFi ist ein Teilbereich von Kryptowährungen und basiert ebenso auf die Blockchain Technologie. Diese ermöglicht transparente, effiziente und sichere Transaktionen. Durch Smart Contracts werden Finanzdienstleistungen ohne Einschaltung von Zwischenhändler, wie Banken und Treuhänder, abgewickelt.
 
Solche Finanzdienstleistungen werden online über dezentrale Applikationen (DApps) angeboten. Bis Ende 2021 wurden in diese ca. 100 Mrd. $ investiert, Tendenz steigend. Attraktiv sind vor allem die aktuell hohen Renditen, welche ein passives Einkommen durch regelmäßige Ausschüttungen ermöglichen. Um diese zu gewährleisten, basiert DeFi auf folgenden drei Bausteinen.
 

Permissionless:

Keine zentrale Instanz darf einen Nutzer von der Anwendung der Applikationen ausschließen. Somit wird eine Diskriminierung bezüglich des geografischen Standortes, Herkunft, Geschlechts und anderer Eigenschaften ausgeschlossen.
 

Censorship Resistant:

DeFi verhindert den Einfluss von Zensur durch Politik und Regierungen. Diese Eigenschaft wird dadurch erfüllt, dass es für dezentrale Plattformen keine Geschäftsführung oder zentrale Verwaltung gibt, welche behördliche Anweisungen ausführen müssen.
 

Open Source:

Open Source ermöglicht den Quellcode der Applikation öffentlich einzusehen. Somit können externe Developer verifizieren, ob die Programmierung fehlerfrei ist, und Feedback geben, wie sie verbessert werden kann. Gleichzeitig kann jeder Nutzer transparent in Erfahrung bringen, welche Regeln für einen Smart Contract gelten.

DeFi Möglichkeiten

Die Use Cases dezentraler Apps sind vielfältig. Sie können jedoch in vier verschiedene Bereich zusammengefasst werden:
 

Dezentraler Wert:

Mit der Idee des Internet of Value, ist es möglich, finanziellen Wert digital zu speichern und zu transferieren. Decentralized Value geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht eine dezentrale Aufbewahrung von Vermögenswerten. Somit werden diese nicht auf einer zentralen Plattform, sondern auf einer Blockchain, sprich in weltweit verteilten Protokollen dokumentiert. De Facto bedeutet es, dass keiner diesen Vermögenswert auslöschen könnte, weil immer eine Sicherheitskopie im Netzwerk vorhanden ist.
 
Im Gegensatz zu einer zentralen Fiatwährung können staatliche Institutionen folglich keine Entwertung oder Enteignung des dezentralen Vermögenswerts umsetzen, zumal die Blockchain nicht auf nationale Grenzen reduziert ist.
Dezentraler Wert DeFi

Dezentraler Handel:

Dezentraler Handel erfolgt über dezentrale Börsenplattformen, sogenannten DEX (Decentralized Exchange). Sie ermöglichen ihren Nutzern Kryptowährungen und tokenisierte Assets zu tauschen, ohne zentralen Instanzen wie Banken einzuschalten.
Dafür wird nicht einmal eine Registrierung vorausgesetzt.
 

Dezentraler Kredit:

Decentralized Lending ermöglicht Kreditvergaben ohne Banken. Auch hier fungiert eine dezentrale Applikation, welche durch Angebot und Nachfrage den Zinssatz für Gläubiger und Schuldner definiert.
 

Dezentrale Tokenisierung:

Tokenisierung ist die Stückelung eines Vermögenswerts zu einem digitalen Wertpapier auf der Blockchain. Für die Tokenisierung kommen alle Vermögenswerte in Frage, dessen Rechte digital darstellbar sind. Dazu gehören klassische Anlageprodukte wie Aktien, Immobilien, Unternehmensanleihen, ETFs und Edelmetalle sowie alternative Sachwerte wie Kunst, Oldtimer und Spirituosen. Die dezentrale Variante ermöglicht jedem Nutzer selbst eine Tokenisierung auszuführen und diesen Anteil auf Börsen zu handeln.
 

Dezentrale Versicherungen:

DeFi ermöglicht ebenfalls eine Dezentralisierung des sogenannten Prediction Markets.
Dies entspricht Finanzinstrumenten, die Wetten auf ein Ereignis in der Zukunft abschließen. Das können Versicherungen, Hedging Produkte (z.B. Optionen und Futures) bis hin zu Wetten auf Sport, Politik und sonstigen Ereignissen sein.

DeFi: Fazit

DeFi befindet sich noch in einem Nischenmarkt, welcher den Mainstream erst später erreichen wird. Dies stellt jedoch eine einzigartige Möglichkeit dar, in die frühe Phase eines Technologiezyklus einzusteigen und an den hohen Renditen zu profitieren.
 
In das Konzept muss man sich erfahrungsgemäß zunächst einlesen, da die erste Anwendung für viele Nutzer relativ komplex erscheint. Wer sich diese Zeit nimmt, profitiert von einem passiven Einkommen, welches über traditionelle Finanzsysteme nicht erreichbar ist.

DeFi: Buchempfehlung

Das folgende Buch ermöglicht den einfachsten Einstieg in die Themen Decentralized Finance sowie die Methoden Staking, Lending, Liquidity Mining, Yield Farming, Tokenisierung und Co.
 
Erfahre in diesem Buch:
  • Warum unser aktuelles, zentrales Finanzsystem fragile und unfaire Strukturen aufweist, an denen nur wenige Menschen profitieren.
  • Wie dezentrale Strukturen ohne Banken und Regierungen bessere Anreize schaffen, um eine faire und stabilere Vermögensentwicklung für alle Menschen auf der Welt zu ermöglichen.
  • Welche Möglichkeiten DeFi bietet, um bisher bekannte Finanzdienstleistungen sicherer und lukrativer für Anleger darzustellen.
  • Wie man Schritt-für-Schritt dezentrale Applikationen (DApps) nutzt, um durch Staking, Lending und Liqudity Mining passives Einkommen zu generieren.
  • Wie man durch Yield Farming und DeFi Arbitrage aktiv in dezentrale Apps investiert und noch höhere Renditen erreicht.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on reddit
Reddit